StartseiteDie PraxisTeamHzE ambulantHzE stationärAEHEFH, SGB XIIBEW, SGB XIISchülerclubPraktikumTransparenzIntranetKontakt

Allgemein:

Startseite

ambulante Erziehungshilfen
(nach 27ff SGB VIII)

Durch die ambulanten Hilfen zur Erziehung werden Familien direkt in ihrem Lebensumfeld durch qualifizierte Fachkräfte unterstützt. Die Eltern und ihre Kinder sind kontinuierlich an der Gestaltung einer Hilfemaßnahme beteiligt.

Die Praxis Langer bietet folgende ambulante Hilfen zur Erziehung nach SGB VIII an:

§ 29 - Soziale Gruppenarbeit
§ 30 - Erziehungsbeistand / Betreuungshelfer
§ 31 - Sozialpädagogische Familienhilfe
§ 35 - Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung

und § 18.3 Begleiteter Umgang

Wichtige Ziele unserer Arbeit sind die Stärkung der Eltern durch die Vermittlung von Elternkompetenzen, die Förderung von Bewältigunsstrategien zur Lösung der anstehenden Aufgaben und die Unterstützung bei der Anbindung in einem sozialen Netzwerk.
Kinder und Jugendliche möchten wir bei dabei unterstützen, persönliche Autonomie, ein gesundes Vertrauen in die eigenen Möglichkeiten und tragfähige soziale Kontakte zu entwickeln.
Grundlage jeder Hilfe ist für uns eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den Familienmitgliedern und den eingesetzten Fachkräften unserer Praxis.
_______________________________________________________________
ergänzende Angebote (in Kombination mit Familienhilfe nach § 31)

VHT VideoHomeTraining
Das videogestützte Elterntraining kann gezielt Elternkompetenzen fördern und Ressourcen der Familie aufzeigen. Das Zusammenleben in der Familie, die Erziehung der Kinder und die Bewältigung des Alltags sind mögliche Schwerpunkte.

Haushaltstraining
Als Zusatzleisung zu den Sozialpädagogischen Familienhilfen bieten wir ein Haushaltstraining an, bei dem alle zur Führung eines Haushalts mit Kindern notwendigen Kompetezen vermittelt werden.